Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Kirchenmusik > Orgel > UNESCO

UNESCO

Orgelbau und -musik sind UNESCO-Kulturerbe
(J. Mallek) Orgelbau und -musik in Deutschland sind 2017 in die UNESCO-Liste des immaterielen Kulturerbes der Menschheit eingetragen worden. Zur Begründung heißt es bei der UNESCO: „Das Orgelhandwerk und die Orgelmusik prägen seit Jahrhunderten die Musiklandschaft und den Instrumentenbau in Deutschland. Orgelbau und Orgelmusik sind eng miteinander verbunden, da jedes Instrument speziell für den architektonischen Raum geschaffen wurde, in dem es gespielt wird. Die hochspezialisierten Kenntnisse und Fertigkeiten im Zusammenhang mit der Praxis wurden von Kunsthandwerkern, Komponisten und Musikern entwickelt. Es gibt heute rund 400 mittelständische Orgel-Handwerksbetriebe in Deutschland sowie einige größere Familienwerkstätten. Auszubildende erwerben praktische Erfahrungen und theoretisches Wissen in Betrieben, an Berufsschulen, in Universitäten und Musikakademien.“ Zu diesem Kulturerbe gehört auch unsere Stadtkirchenorgel, die 1733 von Nikolai Plambeck erbaut und 2000 von Johannes Rohlf rekonstruiert wurde und regelmäßig in den Gottesdiensten, Marktmusiken und Orgelkonzerten erklingt.

TagesLosungen

Montag, 23. November 2020:

Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen.
Jesaja 57,15

Jesus sah die große Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.
Markus 6,34
nach oben