Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Kirchengemeinderat

Kirchengemeinderat

Bericht aus dem KGR

(C.Pfeifer) Der Kirchengemeinderat hat sich auf seiner Junisitzung ausführlich mit der Jahresrechnung 2020 beschäftigt. Eine sparsame Haushaltsführung in 2020 hat es möglich gemacht, mit einer ausgeglichenen Jahresrechnung das Haushaltsjahr 2020 abschließen zu können Auffällig war, dass die Spenden und Kollekten im Corona-Jahr 2020 drastisch zurückgegangen sind. Nach wie vor machen Bau- und Personalkosten den größten Anteil der Ausgaben in einem laufenden Haushaltsjahr aus.
Um in Zukunft mit weniger Kirchensteuermitteln verantwortlich haushalten zu können, wird sich der KGR am ersten Oktoberwochenende ausführlich auf einer
Klausurtagung mit den Perspektiven der Kirchengemeinde für die nächsten Jahre beschäftigen.
Eine wichtige Entscheidung auf der Junisitzung war außerdem die Einstellung von Herrn Florian Näcker aus Bucholz in der Nordheide zum 1. September als
hauptamtlicher Leiter der Jugendarbeit in Preetz.
Am 14. August haben sich zwei Kandidaten für die Neubesetzung der Kantorenstelle vorgestellt. Der KGR hofft, in seiner Septembersitzung die Stelle erfolgreich besetzen zu können.
In der Augustsitzung wurden verschiedene Personalentscheidungen im Kindergarten beraten. An Baumaßnahmen steht die Renovierung des Glockenturm in Nord an. Die veranschlagten Kosten belaufen sich
auf ca 20.000 Euro. Es wird ein Finanzierungskonzept erarbeitet, das auch Spenden aus der Gemeinde mit einkalkuliert.
Es lagen dem KGR erste Rahmendaten für den Haushaltsplan 2021 vor. Neu ist, dass ab 2021 alle Haushalte in den Kirchengemeinden der Nordkirche nach der kaufmännischen Buchführung aufgestellt werden. Diese Umstellung bedeutet vor allem in der Bewertung der Gebäude zur Erstellung einer Eröffnungsbilanz
noch viel Arbeit für die Kirchenkreisverwaltung in Zusammenarbeit mit den Gemeinden.
Deutlich wurde schon jetzt: wenn die Kirchengemeinde, wie noch in 2020 insgesamt für alle Küsterstellen in den Außenbezirken ca 60.000 Euro in den Haushalt bereitstellen würde, dieser nicht zur Deckung gebracht werden kann. Da alle drei Stellen in Ost, Nord und Süd nach wie vor vakant sind, bedeutet das eine erhebliche Entlastung für den laufenden Haushalt.
Im September wird der Haushalt 2021 endgültig beschlossen.

weiter zu:

TagesLosungen

Samstag, 18. September 2021:

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.
4.Mose 6,25

Jesus sprach zu den Jüngern: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Johannes 20,21
nach oben