Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Hilfe für Ukrainische Flüchtlinge

Hilfe für Ukrainische Flüchtlinge

Möglichkeiten der Hilfe für ukrainische Flüchtlinge.

Der Ukrainekrieg dauert an. Manche Aktionen laufen nicht mehr oder es wird anderes gebraucht. Daher hier ein Update:

1) Geldspenden für die Menschen in der Ukraine

Diakonie Katastrophenhilfe, Evangelische Bank IBAN DE6852060410000502502., Stichwort Ukraine.

https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine

 

2) Geldspenden für Geflüchtete aus der Ukraine hier in Preetz:

Flüchtlingshilfe
Empfänger: Kirchenkreis Plön-Segeberg
IBAN: DE69 5206 0410 1406 4637 46

Wichtig! Als Verwendungszweck bitte angeben: Flüchtlingshilfe Preetz.

 

3) Sachspenden/Wohnraum für Geflüchtete hier in Preetz:

Die Flüchtlingshilfe Preetz informiert unter diesem Link:

https://www.preetz.de/Verwaltung-Politik/Hilfe-f%C3%BCr-die-Ukraine/

 

4) sich selbst engagieren:

Wenden Sie sich bitte an:
Frau Maren Sterzik
Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
AWO Interkulturell
Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe
Gasstraße 25
24211 Preetz
Tel.: 0174 1903526 (Mo, Di 9-13 Uhr, Mi 9 -17 Uhr)
Mail: maren.sterzik@awo-sh.de

 

5) Einen Appellbrief an Putin schreiben:

Vladimir Vladimirovich Putin
Ilyinka St. 23
103132 Moscow
RUSSISCHE FÖDERATION

Die Fülle an Briefen wird sicher nicht unbemerkt bleiben, auch wenn vermutlich unwahrscheinlich ist, dass Putin selbst den Brief liest.

 

6) Beten:

Wir laden Sie herzlich zu unseren Friedensgebeten ein:

  • ·         mittwochs um 19:50 Uhr in der Stadtkirche – Friedensgebet
  • ·         2. und 4. Samstag im Monat: 18 Uhr in der Stadtkirche –

              Wochenschlussandacht nach Taizé

  • ·         täglich offene Stadtkirche

 

Ihre Pastorin Ute Parra (Tel.: 04342/7991131) für die Kirchengemeinde Preetz

 

 

 

 
 

 

TagesLosungen

Freitag, 1. 2024:

Du bist mein Helfer, und unter dem Schatten deiner Flügel frohlocke ich.
Psalm 63,8

Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
Römer 8,31
nach oben