Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Archiv > Wort zum Alltag

Wort zum Alltag

von Pastor Lars Kroglowski

Mut machen

Im Gottesdienst fällt mein Blick auf eine Konfirmandin. Ihre Stimmung wirkt gedrückt. Nach einem Lied hat sie Tränen in den Augen. Am Ausgang, an der Kirchentür spreche ich sie kurz an. „Wie geht es Dir?“, frage ich. Plötzlich kullern die Tränen und sie antwortet: „Ich habe Angst, wieder so viele Menschen zu treffen. Die Schule geht weiter, die Geschäfte öffnen – vielleicht stecke ich mich jetzt doch mit Corona an? Ich war so vorsichtig in den letzten Wochen, habe meine Großeltern extra nicht besucht.“ Dann geht sie schnell weiter und mir fehlen die tröstenden Worte.

Ja – denke ich etwas später– der Lockdown hat auch bei den Jüngeren Spuren hinterlassen. Tiefe Spuren. Ängste, wo ich sie gar nicht vermutet habe. Da erwarte ich von der Konfirmandin ein Hurra – endlich geht es wieder los. Shoppen. Schule. Freude treffen. Und dann höre ich, so einfach ist das nicht für alle. Die Konfirmandin hat erfahren, unser Leben ist zerbrechlich. Sie möchte sich und andere schützen. Sie braucht die Zusage von Schutz und Bewahrung; das Gefühl – nicht allein zu sein; sie braucht Mut und Zuversicht.

Bald werde ich sie konfirmieren und im Stillen gebe ich ihr einen Konfirmationsspruch mit auf ihren Weg: „Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut, denn ich, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst (Josua 1,9).“

 

TagesLosungen

Mittwoch, 8. Februar 2023:

Unser Herz freut sich des HERRN, und wir trauen auf seinen heiligen Namen.
Psalm 33,21

Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass.
1.Thessalonicher 5,16-17
nach oben