Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz
von Nordelbien zur Nordkirche

Losung für Freitag ,
27.04.2018

Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.
Psalm 103,2

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus.
Epheser 1,3

Termine

 


Freitag | 11. Mai 2018 | 19:00 Uhr | Stadtkirche
Austausch mit Braunschweiger GeigenschülerInnen

(I. Morey-Suao/ J. Mallek) Vom 10.-13. Mai 2018 bekommen die GeigenschülerInnen der Jungen Camerata aus Preetz und Kiel Besuch von GeigenschülerInnen der New Yorker Musischen Akademie aus Braunschweig unter der Leitung von Olga Bereznitskaya. Die Kinder und Jugendlichen werden vier gemeinsame Tage auf Hof Brache bei Wielen verbringen und dort für zwei gemeinsame Konzerte proben. Eines der Konzerte wird am 11. Mai um 19:00 Uhr in der Preetzer Stadtkirche stattfinden. Bei den Konzerten wird ein buntes Programm mit Stücken u. a. von Bach, Boccherini und Lully zu hören sein. Ein besonderes Highlight wird die Aufführung von drei Intermezzi, die von Franz-Michael Deimling extra für diesen Anlass komponiert wurden. Bei diesen Stücken musizieren alle SchülerInnen gemeinsam auf ihren jeweiligen Niveaustufen.
Die SchülerInnen der Jungen Camerata lernen das Geige spielen ebenso wie die SchülerInnen aus Braunschweig mit der Suzuki-Methode. Das Erlernen und Verbessern sozialer Kompetenzen, die für das gemeinsame Musizieren wichtig sind, ist dabei eine wichtige Komponente.

19. Mai 2018 bis 08. September 2018 | Samstags | 11:30 Uhr | Stadtkirche
Martkmusiken

(J. Mallek) Auch in diesem Jahr wird die Reihe der samstäglichen Marktmusiken fortgeführt. Genießen Sie eine halbe Stunde (Orgel-)Musik bei freiem Eintritt, im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, an einer informativen Kirchenführung teilzunehmen.
19. Mai    Julian Mallek – Orgel
26. Mai    Fabian Luchterhandt (Lübeck) - Orgel

Pfingstmontag | 21. Mai 2018 | 10:00 Uhr | Stadtkirche
Kantatengottesdienst – Christoph Graupner „Also hat Gott die Welt geliebt“

(J. Mallek) Auch den Pfingstmontag begehen wir mit einem Kantatengottesdienst. Über den Komponisten und sein Werk schreibt Vernon Wicker im Vorwort der Hänssler-Ausgabe: „Christoph Graupner (1683-1760) war über 50 Jahre Kapellmeister am Darmstädter Hof. Während dieser Zeit wurde er (1722/23) zum Nachfolger Kuhnaus an die Thomaskirche zu Leipzig berufen, aber Graf Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt ließ nicht zu, dass ein so geschätzter Musiker Darmstadt verließ. In seinem Absage-Schreiben an den Leipziger Stadtrat empfiehlt Graupner Johann Sebastian Bach, der dann zum Thomaskantor berufen wird. Graupner komponierte mehr als 1400 geistliche Kantaten […].
Also hat Gott die Welt geliebt wurde im Mai 1730 für den 2. Pfingstfeiertag geschrieben. […] Obgleich Graupners Kompositionsstil bereits auf die schlichte Schönheit der Wiener Klassik hinweist, behält er hier, wie üblich, konservativ den Choral als ein bedeutendes Kompositionselement bei. […]
Der Kantatentext wurde von Pastor Johann Conrad Lichtenberg (1689-1751) geschrieben. [...]“
Es singen und spielen: Janna Ruck - Sopran, Julian Redlin – Bass, Isabel Morey-Suao und Claudia Randt – Violinen, Atsuko Mazusaki – Viola, Frauke Rottler-Vilain – Violoncello, Alf Brauer – Kontabass, Fabian Luchterhandt – Orgel, Stadtkirchenchor, Ltg.: Julian Mallek, Liturgie und Predigt: Pastorin Anke Pfeifer

25. bis 27. Mai 2018 | Kiel
Kieler Posaunentag | Tag der evangelischen Kirchenmusik

(J. Mallek) Vom 25. bis 27. Mai findet in Kiel der „Posaunentag in der Nordkirche“ statt. Eingebettet in dieses Event ist der „Tag der evangelischen Kirchenmusik“. Alle Chöre und Instrumentalgruppen der Kirchengemeinden der Landeskirche treffen sich an diesem Tag in Kiel, um gemeinsam zum Lobe Gottes und zur Freude für uns Menschen zu musizieren. Besonders Hinweisen möchte ich Sie auf den „Abend der Kirchenmusik“ am Samstag, 26. Mai um 19:00 Uhr in der Sparkassen-Arena Kiel, wo alle Musikgruppen gemeinsam musizieren. Nähere Informationen und das komplette Programm finden Sie unter www.pt18.org