Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz
von Nordelbien zur Nordkirche

Losung für Dienstag ,
16.10.2018

Recht und Gerechtigkeit tun ist dem HERRN lieber als Opfer.
Sprüche 21,3

Richtet nicht nach dem, was vor Augen ist, sondern richtet gerecht.
Johannes 7,24

Rueckblicke

Zur Erinnerung an die goldene Konfirmation 2010 finden Sie hier eine Bildergallerie

 

Segensgottesdienst am Abschluss der Grundschulzeit

In einem bewegenden Gottesdienst haben die Schülerinnen und Schüler der Friedrich Ebert Schule sich am Ende ihrer Grundschulzeit noch einmal im Bugenhagenhaus  versammelt.

Jeder der 6o Schülerinnen und Schüler ist in dem Gottesdienst nach vorne gekommen um mit einem Stein symbolisch alles das abzulegen, was ihn in den ersten vier Schuljahren bewegt, bedrückt, geärgert oder belastet hat.

Anschließend wurde gemeinsam überlegt, was in so einer Situation geholfen hat, wo  Konflikte gelöst wurden. Dabei wurde deutlich, dass mancher Kummer geblieben ist.

Dafür war der nächste Schritt wichtig. Die Schülerinnen und Schüler haben nun ein Hoffnungslicht an dem Licht der Afrikaner angezündet und neben ihren „Kummerstein“ gelegt.

Am Ende ergab sich auf unserem Altar dieses schöne Bild: Steine, die durch das Licht ihre dunkle Seite verloren haben und in der Mitte die Makondefigur, die uns eine Gruppe  aus Tansania vor zwei Wochen geschenkt hat.

Auf diesem Lebensbaum der Afrikaner sind Sohn und Tochter, Vater, Mutter Großmutter und Großvater so in- und übereinander verwoben, dass es an das Pauluswort aus Galater 6, Vers 2 erinnert:


„Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.“