Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz
von Nordelbien zur Nordkirche

Losung für Dienstag ,
11.12.2018

Jauchzet, ihr Himmel; freue dich, Erde! Lobet, ihr Berge, mit Jauchzen! Denn der HERR hat sein Volk getröstet und erbarmt sich seiner Elenden.
Jesaja 49,13

Christus Jesus wurde für uns zur Weisheit durch Gott und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung.
1.Korinther 1,30

Gottesdienst u. Co

 

Kommende Gottesdienste


finden Sie ....hier.... in einer tabellarischen Übersicht.

Im Untermenü "Predigten" finden Sie eine Auswahl von Predigten, die Sie sich im PDF-Format anschauen oder herunterladen können.
 


Aus dem aktuellen Gemeindebrief: Auf ein geistliches Wort

Pastorin Dr. GelderLiebe Leserinnen und Leser

was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne die altvertrauten Lieder? In Advents- und Weihnachtsfeiern, in den Gottesdiensten und auch in dem einen oder anderen Familien- und Freundeskreis singen wir sie.
Zu den Adventsliedern der Kirche gehört das anrührende Lied „O Heiland, reiß die Himmel auf!" Dies Lied ist eine gesungene Bitte an Gott: „O Heiland, reiß die Himmel auf, herab, herab vom Himmel lauf, reiß ab vom Himmel Tor und Tür, reiß ab, wo Schloss und Riegel für" (Evangelisches Gesangbuch Nr. 7, Strophe 1)
Eine tiefe menschliche Sehnsucht wird hier in Melodie und Wort zum Ausdruck gebracht: Zeig dich doch, Gott! Mach den Himmel durchlässig, so dass die göttliche Kraft die menschliche Erde berührt. Durchbrich mit deiner Liebe die Wolkendecke aus allzu menschlichen Feindbildern und Missverständnissen, aus Gleichgültigkeit und Gewalt. Durchbrich die Kreisläufe, in denen der schwarze Peter hin- und hergeschoben wird. Reiß sie auf, die Wolkendecke aus Ohnmachtsgefühlen und Allmachtsphantasien! Schaffe der Liebe Raum!
Nach langer christlicher Tradition sind die Wochen vor Weihnachten mehr als Vorweihnachtszeit:
In diesen Wochen soll Raum für Lied und Gebet sein, neben und zwischen all den Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest. Viele der kirchlichen Adventslieder sind gesungene Gebete. Beim Hören und Singen dieser Lieder wird uns warm ums Herz. Unsere Seele bekommt Raum für die Sehnsucht, die oft tief im Herzen vergraben ist.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine segensreiche Advents- und Weihnachtszeit.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Pastorin Dr. Katrin Gelder