Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Archiv > Turmblasen in Preetz

Turmblasen in Preetz

- Nahebleiben aus der Ferne -

26.03.20.
Täglich um 18:00 Uhr erklingt vom Turm der Preetzer Stadtkirche ein Choral.
Die Kirchengemeinde will damit die Menschen in den Häusern erreichen. Je nach Windrichtung hört man die Klänge auch noch in größerer Ferne.
Bitte bleiben Sie zum Hören zu Hause. Die Musik soll – ganz anders als sonst – niemanden einladen, sich an der Kirche zu versammeln. Wir brauchen zur Zeit leider das einander Fernbleiben, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Auch auf dem Kirchplatz gilt deshalb: Nicht mehr als zwei Personen.
Übrigens: Wir stellen einzelne Lieder vom Turm regelmäßig ins Netz. Dort finden Sie auch weitere Musik, z.B. von unserem Kantor Julian Mallek an der Orgel.
 
Bleiben Sie und bleibt Ihr alle so weit als möglich zu Hause,
bleiben Sie und bleibt gesund und behütet!

-> Brich mit dem Hungrigen dein Brot"
-> "Der Mond ist aufgegangen" (gespielt von Daniel Rau)
-> "Kein schöner Land" (gespielt von Frau von Klinggräff)
-> "Nun ruhen alle Wälder" (gespielt von Frau von Klinggräff)
-> "Guter Mond, du gehst so stille" (gespielt von Frank Meinert)
-> "Bleib bei mir, Herr! der Abend bricht herein"
-> "Ein feste Burg ist unser Gott"
-> "Hinunter ist der Sonnenschein"
-> Von guten Mächten wunderbar geborgen"

gespielt von Preetzer Bläser*innen vom Turm der Stadtkirche Preetz

TagesLosungen

Montag, 23. November 2020:

Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen.
Jesaja 57,15

Jesus sah die große Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.
Markus 6,34
nach oben