Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Corona Liveticker

Corona Liveticker

(C.Pfeifer) Als Sie vor einem Jahr die Ausgabe 01-2020 unseres Gemeindebriefes in den Händen gehalten haben, war die Welt noch in Ordnung. Nein, so stimmt das auch nicht. Aber von Corona war noch nicht die Rede, obwohl man heute weiß, dass das Virus vor einem Jahr schon unterwegs war. Im März war die Pandemie nicht mehr zu leugnen. Dann kam im Frühjahr der Lockdown. Keine Gottesdienste. Gemeindehäuser geschlossen. Langsame Entspannung im Frühsommer. Klare Hygienekonzepte für Kirchen und Gemeindehäuser. Langsame Öffnung der Kitas. Aber gleichzeitig auch wie überall wüste Beschimpfungen, zum Teil auch anonym, weil sich Leute in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlten. Gehen Sie davon aus, alle Beteiligten Personen und Gremien haben viel Energie hineingesteckt, ausgewogen Hygieneregeln und Rahmenbedingungen auszuarbeiten.

Nach den Sommerferien hat sich die Lage weiter entspannt. Die Gemeindehäuser wurden wieder geöffnet. Konfirmandenunterricht fand wieder statt. Alle haben sich an die Regeln gehalten. Eine besondere Herausforderung war es, in allen Bezirken in kleinen Gruppen Konfirmationen zu feiern, insgesamt ca. 30 Einzelgottesdienste. Zum Teil auch im privaten Rahmen. Das kam sehr gut an, weil es in den Einzelgottesdiensten entspannt, ohne Platzprobleme und sehr persönlich war.

Singen und Musizieren war unter bestimmten Bedingungen für die Musikgruppen wieder möglich. Alle atmeten auf, und die verschiedenen sehr gut besuchten Erntedankgottesdienste in den Bezirken gaben das gute Gefühl, aus frohem Herzen Danke zu sagen.

Jetzt, nach den Herbstferien ist alles wieder anders. Die zweite Welle ist da. Die Prognosen der Kanzlerin für Weihnachten trafen schon am Reformationstag zu.

19.500 Neuinfizierte an einem Tag. Wenn Sie diesen Brief durchblättern, müssen Sie sich zu Recht fragen, findet das alles statt? Leider kann ich nur sagen, ja, unter Vorbehalt. Die Senioren und Musikgruppen pausieren erst einmal wieder bis auf Weiteres. An Gottesdiensten möchte die Landeskirche so lange wie möglich festhalten. Keiner weiß, ob es überhaupt möglich ist, Weihnachten, so wie es an vielen Orten geplant ist, unter freiem Himmel zu feiern. Es wird anders sein. Aber im Rahmen des Erlaubten wird die Weihnachtsbotschaft Sie erreichen. 

TagesLosungen

Mittwoch, 20. Januar 2021:

Du gibst meinen Schritten weiten Raum, und meine Knöchel wanken nicht.
2.Samuel 22,37

Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
2.Korinther 3,17
nach oben