Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

 

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Sukkot beziehungsweise Erntedankfest

Die ökumenisch verantwortete Kampagne „#beziehungsweise –jüdisch und christlich: näher als du denkst“ möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich. Zum Beispiel hat das Erntedankfest seine Wurzeln im jüdischen Laubhüttenfest (Sukkot):
„Bunt geschmückte Laubhütten, aus denen das Klappern von Geschirr und Singen nach draußen dringen, sind das Zeichen für Sukkot. Dieses siebentägige Fest mit seinen vielen Farben und Symbolen wirkt wie ein Kontrast zu den gerade erst zu Ende gegangenen Hohen Feiertagen ganz in Weiß. Und doch führt uns auch das sinnenreiche Sukkot vor Augen, dass wir nicht die Kontrolle über unser Leben haben und wie wenig in unseren Händen liegt. Darum erinnert uns die Nachahmung der provisorischen Behausungen während der Wüstenwanderung daran, dass wir auf den Schutz Gottes angewiesen sind. Die Wände der Laubhütte sind dünn, durchlässig zur Welt, man hört alle Geräusche ringsum, und sie bieten keinen Schutz gegen Kälte und Gefahren.
Sukkot drückt auch den Dank für die Früchte des Feldes und des Gartens aus. Die Ernte ist eingebracht, erst jetzt ist Zeit zum Feiern. Es ist üblich, Gäste in die Laubhütte einzuladen – Familie, Freunde und Nachbarn, aber auf eine imaginäre Weise gesellen sich zu uns auch bedeutende Gestalten der Bibel und der jüdischen Geschichte. Sie alle helfen uns, das wichtige Gebot des Festes zu erfüllen: Fröhlich zu sein und sich über den Reichtum in unserem Leben zu freuen.“ (Rabbinerin Dr.in Ulrike Offenberg)
Das Sukkot-Fest feiern Juden in diesem Jahr im September und es soll in diesem Festjahr groß begangen werden. Sukkot und Erntedank - die gemeinsame Dankbarkeit für Gottes Schöpfung könnte gerade in diesem Jahr ein Anlass sein, sich gemeinsam für ihre Bewahrung einzusetzen.

 

TagesLosungen

Samstag, 18. September 2021:

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.
4.Mose 6,25

Jesus sprach zu den Jüngern: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
Johannes 20,21
nach oben